Die besten Bäcker Deutschlands gekürt vom Magazin DER FEINSCHMECKER - Wir sind DABEI mehr.

Der Chef und die Firmengeschichte

Das Gebäude der Bäckerei Ullrich in DresdenSchon im frühen Kindheitsalter hat Ralf Ullrich, geb. in Leisnig, Bäckerluft schnuppern dürfen. In seinen kleinen Wohnort Massanei, mit rund 250 Einwohnern (bei Waldheim), wurde in einer kleinen familiären Handwerksbäckerei zünftig gebacken. In den Ferien bzw. auch Samstags sammelte er dort die ersten Erfahrungen im Beruf. Mehr spielerisch, aber der Teig und das ganze restliche Bäckerdasein hat eben Spaß gemacht.  

1995 erlernte er dann den Beruf des Bäckers  in Waldheim. In der Bäckerei Wilfried Hofmann (Kuchen Hofmann), lernte er in handwerklicher Manier alles von der Pike auf.

1999 wechselte er nach Leisnig in die Konditorei Cafe Meißner. Dort lernte Ralf Ullrich seine Lebensgefährtin Frau Michaela Nüßner kennen.

2003 wurde in Dresden an der Sächsischen Bäckerfachschule in Vollzeit der Meisterlehrgang absolviert. Danach stand der Berufsweg fast fest "die Selbständigkeit". Nach reichlicher Recherche und mehreren Probearbeiten in den verschiedensten Bäckereien entschieden sich Herr Ullrich und Frau Nüßner für die Dresdner Bäckerei Holz. 

Der Chef der Bäckerei: Ralf Ullrich03. 2005   Die Bäckerei Holz wird offiziell von Herrn Ullrich übernommen.

10. 2006   Im Ladenbereich wird ein Ladenbackofen installiert. "der Grundstein für 
                   eine Schaubäckerei"

04. 2007   Die Bäckerei wird in "Bäckerei und Bistro Ullrich" umbenannt.

09. 2009   1. Bäckersommernacht

08. 2010   Eröffnung der neuen Schaubackstube